Kategorie: Events

Ausgewählte Veranstaltungen in den Münchner Vierteln.

Lange Adventssamstage im Viertel bis 18 Uhr

schoenershoppenimviertel

langeadventssamstage

An den Adventssamstagen öffnen viele individuelle und besondere Adressen im Viertel bis 18 Uhr. Mit der Gemeinschaftsaktion der feinen Adressen in den Münchner Vierteln wird charmantes, entspanntes und individuelles Shopping-Erlebnis angeboten. Deine lokalen Helden präsentieren ausgewählte Geschenkideen mit persönlicher Beratung und Service.

Folgende Läden haben an den Adventssamstagen bis 18 Uhr geöffnet:

Neuhausen:
· Schmitt & Steinmetzer
· Kitchen2Soul
·  Kristina Sack Küchen & Tischkultur
· Bube & Dame
· der Hollabusch
·  Petra von Kornatzki

Gärtnerplatz- / Glockenbach- & Dreimühlenviertel
· Eisenblätter & Triska
·  Kurzparkzone
· Chi*ka
· IOSOY
· abovo
· jewelberry
· heels angels
· Glatteis Kriminalbuchhandlung
· Klewitz die Wohnung
· El Puente

Haidhausen
· Kokolores
· kosy*s
· Hands Gallery
· KaffeeKüche
· Eva Violetta
· milla Shoes & Accessoires
· Kochgut
· Engel & Bengel
· Curtis & Curtis

Schwabing & Maxvorstadt
· Semikolon Papeterie
· Liebschaften
· Saffeels´Kleid & Brille
· iki M.
· Funk Optik
· annibazaar

Sendling
· Tante Berta

Untergiesing
· Milchtiger
· Ninja Burmester-Hauser

Pasing
· Delice Delikatessen

Hadern & Solln
· mykäfer
· Idee e Complementi.

langeradvent01 langeradvent02

Kitchen Aid Präsentation 19.11.15

kitchenaid

Am 19.11.15 ab 16 Uhr wird bei Kristina Sack Küchen & Tischkultur der neue Hochgeschwindigkeitsmixer von Kitchen Aid „Magnetic Drive Blender“ vorgeführt. Es wird gemixt was das Zeug hält und die Ergebnisse dürfen natürlich gleich verkostet werden. Die Präsentation findet im Rahmen von „Neuhausen leuchtet“ statt.

Kristina Sack
Wilderich Lang Straße 6
Telefon (089) 50 23 464
www.kristina-sack.de

 

5 Jahre artisan37 11.11.15

5jahre_artisan37

Das wunderbare artisan37 (Pariser Straße 37) feiert ihren fünften Geburtstag. Die Ladengemeinschaft für Handwerkskunst aus eigenen Werkstätten präsentiert in großen, schön dekorierten Vitrinenfenstern Modedesign und Traumkleider von Gaby C. Koch, Vasen und Tabletts aus Limoges-Porzellan von Elke Bauer, filigranen und ausgefallenen Glasschmuck von Andrea Borst und zart schwebende Lichtobjekte aus Japanpapier von Anna Hössle. Wechselnde Gastaussteller runden das Angebot ab. Herzlichen Glückwunsch!

Obacht! Kultur im Quartier

obacht_1

Offene Ateliers und Werkstätten in Haidhausen.

Die vielfältige Kunstszene Haidhausens präsentiert sich das 8. Mal dem kultur­interessierten Publikum. OBACHT! kultur-im-quartier Tage mit Beiträgen aus den Bereichen der Bildenden Kunst, Fotografie, Schmuck, Mode und Literatur machen neugierig. Was verbirgt sich hinter »Kulturverstrickungen«? Mit vielen überraschenden Neuigkeiten aus über 50 Ateliers im Zentrum Haidhausens bis über die Bahngleise des Ostbahnhofs zu den Burggrafenateliers.

Zusätzlich wird ein reiches Begleitprogramm mit Theater, musikalischen Schmankerln, Performances und Lesungen geboten.

Gemeinschaftsausstellung aller Künstler von Do, 11. – Fr, 19. Juni 2015 in der Jugend­kirche (Preysingstr. 93). Eröffnung der Gemeinschaftsausstellung: Do, 11.6., 19-21 Uhr in der Jugend­kirche, Öffnungszeiten: 12./13.6., 14-21 Uhr; 14.6., 14-18 Uhr; 15.-19.6., 10-17 Uhr.

Am 12./13./14. Juni  von 14-21 Uhr sind die teilnehmenden Künstlerateliers und Werk­stätten in Haidhausen geöffnet.

Ein weiteres Special während der OBACHT! Tage ist die Ausstellung »Idylle – damals und heute – 25 Jahre Haidhausener Herbergenhof«, Preysingstr. 64-70

Eröffnung: Fr, 12.6., 17 Uhr in der Preysingstr. 70, 1. Stock, bis 14.6.
Die Architektin und Vertreter der MGS geben Auskunft über die Sanierung des Herbergenhofes. Die Bevölkerung ist eingeladen, Erinnerungen zum Leben im Herbergenhof zu notieren.

Weitere Informationen über das Programm und die teilnehmenden Künstler unter:
www.kultur-im-quartier.de

werk schauen

werkschauen_2015

Kreative Orte im Viertel laden ein zu echtem Handwerk, hochwertigen Produkten und erfrischendem Design. 18 Ateliers, Werkstätten und Läden im Glockenbach- und Dreimühlenviertel zeigen einen Blick hinter die Kulissen und an die Werkbänke, wo individuelle Lieblingsstücke entstehen. Das vielseitige Programm gibt es auf www.werkschauen.com. Ein Rikscha-Service macht die Entdeckungstour zwischen den Ateliers und Werkstätten noch attraktiver. Alle Infos zu den Atelier-Führungen finden Sie auf dieser Seite ganz unten. Wir wünschen viel Spaß!

Samstag, 20. Juni 2015 von 12 – 20 Uhr
Sonntag, 21. Juni 2015 von 12 – 18 Uhr

Atelier-Rundgänge:

Wer mehr Lust hat, gemeinsam auf Entdeckungstour zu gehen, als sich allein der Qual der Wahl zu stellen, für den sind die geführten Atelierrundgänge genau das Richtige. Erkunden Sie gemeinsam mit der Kunstpädagogin Esther Weigand auf zwei verschiedenen Touren die Werkstätten und Ateliers im Glockenbach- und im Dreimühlenviertel. Vielen noch unbekannt, teils versteckt in Kellerräumen oder romantischen Hinterhöfen, gibt es hier echte Highlights zu entdecken!

Alle Termine auf einen Blick:

Tour Glockenbachviertel / Schwerpunkt Mode
(Treffpunkt Fraunhoferstraße 22)
Sa. 20.06.2015 um 15:00 Uhr 

Tour Dreimühlenviertel / Schwerp. Schmuck & Wohnung
(Treffpunkt Roecklplatz 3)
So. 21.06.2015 um 15:00 Uhr 

Wir besuchen jeweils 5 Ateliers, in denen Ihnen die Meister selbst Rede und Antwort stehen und einen außer- gewöhnlichen Blick hinter die Kulissen ihres Handwerks gewähren. Darüber hinaus werden aber alle Teilnehmer im jeweiligen Viertel kurz vorgestellt, so dass sie einen guten Überblick für weitere Entdeckungen auf eigene Faust bekommen. Zudem versprechen Rundgänge mit schaueundstaune immer auch interessante Geschichte(n) am Wegesrand. Erfahren Sie mehr über das Viertel, die Stadtbäche, die Leute früher und heute, und auch das Geheimnis um den Glockenbach wird hierbei gelüftet…

Dauer: gut 2 Stunden
Kosten: 10 Euro pro Person
max. 16 Personen pro Tour

deshalb Reservierung empfehlenswert unter: weigand@schaue-und-staune.de
Konzept + Organisation: schaueundstaune

Kostenloser Rikscha-Shuttle:

Ein besonderer Spaß ist die Tour von Werkstatt zu Werkstatt, von Atelier zu Atelier, von Designer zu Designer in unserem kostenlosen Rikscha-Shuttle. Besonders charmant und flott ist die Verbindung zwischen Glockenbach- und Dreimühlenviertel entlang des Westermühlbachs.

Die Rikschas sind mit dem werkschauen-Schriftzug gekennzeichnet und können bei Leerfahrt gerne einfach „rangewunken“ werden.

Unterstützt von Edelweiß-Rikscha.

Organisation & Kontakt der werk schauen:
Stadtfavoriten: René Götz, rene.goetz@stadtfavoriten.de